Wir suchen Verstärkung! Zu unseren Stellenanzeigen ->Wir suchen Verstärkung ->

Aktiv sein hält Körper, Geist und Seele zusammen

11. April 2024

Die Aktivitäten im Haus Margarete sind für unsere Bewohnerinnen und Bewohner viel bedeutender, als dass sie lediglich eine willkommene Abwechslung in den alltäglichen Routinen sind. Interessantes zu erleben, Anregungen zu erhalten, sich einzulassen auf künstlerische Darbietungen und auf die Emotionen jahreszeitlicher Feste – all dies ist Lebensqualität und trägt zum Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele bei. In regelmäßigen Abständen berichten wir darüber, ‚was so alles los war‘ im Haus Margarete.

Das Team der sozialen Betreuung im Haus Margarete engagiert sich mit ganzem Einsatz und kreativen Ideen dafür, gemeinsame Erlebnisse möglich zu machen. So auch in den Monaten vor und nach dem Jahreswechsel 2024. Ende Oktober gab es ein ‚Meilenstein-Erlebnis‘ für die gesamte Haus Margarete Familie. Es wurde das Richtfest gefeiert für den Erweiterungsbau der Einrichtung. Denn hier entsteht für viele der Bewohnerinnen und Bewohner das zukünftige Zuhause. Auch für alle Mitarbeitenden und ganz besonders für den Inhaber, Andreas Müller, war dies ein großer Moment. Angehörige und Freunde des Hauses waren eingeladen, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen von den Räumlichkeiten und von dem Wohnkonzept des zukünftig deutlich größeren Haus Margarete.

Traditionell haben wir im Oktober, im Rahmen unseres Seniorennachmittags, das Oberroter Herbstfest mit Seniorinnen und Senioren gefeiert. Und wie in jedem Jahr hat es das Betreuungspersonal mit seinem Einsatz möglich gemacht, dass auch Bewohnerinnen und Bewohner, die auf Unterstützung angewiesen sind, am Herbstfest teilhaben konnten. Ganz herzlichen Dank an die Kolleginnen und Kollegen.

Die zweiwöchige Backzeit vor Weihnachten sorgte für eine betriebsame und heitere Stimmung im Haus. Die Bewohnerinnen und Bewohner hatten gemeinsam den Teig vorbereitet für die verschiedensten Arten von Weihnachtsplätzchen und ‚Ausstecherle‘. Das Backen mit dem mobilen Backofen verbreitete auf allen Etagen weihnachtlichen Plätzchenduft. Eine intensive Einstimmung auf die kommende weihnachtliche Zeit. Auch dafür einen großen Dank an das gesamte Betreuungsteam für dessen Einsatz.

Die Zeit bis Weihnachten verflog im Nu. Anfang Dezember waren wir mit dabei bei der Oberroter Adventsfeier für Seniorinnen und Senioren. Das weihnachtliche Programm mit Kaffee und Kuchen, wurde von Pfarrer Balko,

Pater Thommy und dem Männergesangverein Oberrot weihnachtlich umrahmt. Am darauffolgenden Nikolaustag war Überraschendes angesagt. Schon morgens, am Frühstückstisch warteten Nikolaussäckchen. Als nachmittags der Nikolaus dann ganz persönlich durch die Türe kam und seine Gaben verteilte, war das Erstaunen groß. Mit Traditionen, wie dem Nikolausfest, verbinden sich für unsere Bewohnerinnen und Bewohner viele Erinnerungen und Emotionen. Diese zu aktivieren und wach zu halten ist uns wichtig. Den Nikolaus verabschiedeten wir mit viel Dankbarkeit.

Kurz vor Weihnachten überraschten uns die Kinder des Kindergartens Regenbogen. Sie haben traditionelle Weihnachtslieder gesungen. Dieser weihnachtliche Besuch und der Gesang heller Kinderstimmen schenkten Freude und Lebensmut. Es ist eine sehr schöne Erfahrung, Generationen im Kontakt miteinander zu erleben. Wir haben uns sehr über diesen Besuch gefreut.

In Kleingruppen wurden im Haus Margarete besinnliche Weihnachtstage gefeiert mit Geschenken vom Haus. So hatten alle ein schönes Weihnachtsfest, mit oder ohne Besuche von Verwandten und Freunden. An Silvester wurde das neue Jahr gebührend begrüßt. In einem Gesprächskreis, mit einer „Dia“-Rückschau auf das Jahr und mit einem Tischfeuerwerk wurde das alte Jahr verabschiedet und mit viel Zuversicht das neue Jahr willkommen geheißen.

Am Neujahrstag gab es dann die traditionelle Brezel. Diese war von den Bewohnerinnen und Bewohnern selbst gebacken. Und wie immer wurde sie mit Butter und Marmelade in geselliger Kaffeerunde verspeist. Ganz im Sinne des Mottos des Haus Margarete: ‚Gelassen angehen, was kommt.‘

Zu Anfang des Jahres nahm das Alltägliche seinen Lauf. Zur Überraschung aller, gab es dann aber doch etwas ganz besonderes: wir bekamen Besuch von dem Flötenduo Katharina Hoßbach und ihrer Freundin. Sie bereicherten einen Nachmittag mit Melodien, die zu Herzen gingen. Eine gelungene Überraschung, die alle begeistert hat. Ein großes Dankeschön von unseren Bewohnerinnen und Bewohnern.

Anfang Februar kamen dann ganz besondere Gäste ins Haus: Micha, Michael und Wolfgang, ein dreistimmiger Chor, der alte, traditionelle ‚Feierabend-Lieder‘ aus dem Erzgebirge und den Alpen zum Vortrag brachte. Drei Künstler, deren Passion es ist, in ihrer freien Zeit, mit diesem Liedgut Freude zu bereiten. Es ist ihnen gelungen, unsere Bewohnerinnen und Bewohner und deren Besucher tief zu berühren. Der Dreiklang ihrer Lieder erfüllte das ganze Haus. Wir alle, das Pflegeteam, das Betreuungsteam und die Bewohnerinnen und Bewohner, waren sehr dankbar für diese großartige Erfahrung.

Und schon kam die Faschingszeit. An ‚Altweiber‘ besuchten uns die ‚Oberroter Hexen‘. Es war aufregend und voller Wirbel – gruseln inbegriffen. Endlich konnten wir nach der Coronazeit diese Tradition wieder aufleben lassen. Ein sehr besonderes Gefühl. Am Rosenmontag waren wir über Videoaufzeichnungen dabei beim venezianischen Fasching in Schwäbisch Hall und bei dem Original in Venedig. Gestärkt haben wir uns traditionsgerecht mit ‚Fastnetsküchle‘. Am Faschingsdienstag waren wir eingeladen zu feiern, beim Seniorentag im Oberroter Gemeindehaus. Und am Abend spielten die ‚Hausener Ratten‘ Fastnetsmusik vor dem Haus Margarete. Keiner konnte sich dem närrischen Treiben so ganz entziehen.

Das Warten auf den Frühling verkürzten uns die Kinder vom Kindergarten ‚Pusteblume‘. In lebendiger und fröhlicher Atmosphäre haben die Frühlingslieder der Kleinen bei uns die ersten Frühlingsgefühle aufkommen lassen.

Die Aktivitäten im Haus Margarete laden ein, mit dabei zu sein. So gestaltet sich gemeinschaftliches Zusammenleben im Haus Margarete abwechslungsreich und interessant. Mehr Details zu den vielfältigen Aktivitäten, erfahren Sie hier: Aktivzentrum. Sprechen Sie gerne auch Rahel Stütz an. Sie hat die Leitung des Teams der sozialen Betreuung. Zu erreichen ist sie unter rahel.stuetz@haus-margarete.care oder telefonisch 07977 97110. Erleben Sie, mit welchem Engagement das Team Aktivitäten plant und durchführt.

Weitere Beiträge

Das Haus Margarete wächst und entwickelt sich

Mit den baulichen Erweiterungen werden zukunftsorientierte Maßstäbe gesetzt in Technologie und Ausgestaltung der Wohn- und Lebensbereiche Der Neubau des Haus Margarete ist inzwischen weit fortgeschritten. Wie es sein wird, ist schon gut vorstellbar. Mit dem Bau und...

9. Juli 2024

Welche Leistungen erhalte ich von der Pflegeversicherung?

Die Regelungen dazu, welche Leistungen die Pflegeversicherung übernimmt, sind nicht ganz einfach zu durchblicken. Deshalb unser Angebot: Sprechen Sie mit uns. Wir helfen Ihnen gerne. Nachfolgend erläutern wir die Bemessungsgrundlagen für die drei Pflegekategorien...

2. November 2023